Flugwasser – Löscheinsatz Waldbrand im Halltal

Wenn es brennt, muss man löschen. Wenn es im Wald am Berg brennt, braucht es Flugwasser. Spektakulär.

Mit Superman und der GoPro auf Tour

Mein Chromecast ist da und jetzt?

marquee-product

Die besten Chromecast Apps im Überblick

In unserer feinen koki-Redaktion hängt bereits seit Weihnachten ein Google Chromecast am HDMI-Port des Fernsehers und versieht regelmäßig seine Dienste.

Seit dem gestrigen Release am deutschsprachigen Markt ist auch endlich die Screensprache Deutsch – Danke an Google für diese Regionalisierung.

Was bei uns am Chromecast läuft

Das Startsetup ist zur Zeit noch sehr rar und erst die Öffnung des Chromecast für Entwickler vor einigen Wochen wird hoffentlich rasch zu einem Boom an Apps führen. Was bei uns von Beginn an läuft ist die Chromeerweiterung um Tabs am TV zu streamen und die youTube-App am iPad.

Chrome Erweiterung am Browser

Das Chromecast-Plugin für den Chrome-Browser läuft prima. Bisher konnten alle Inhalte problemlos gestreamt werden. Auch die Inhalte der Mediatheken von ARD, ORF, ARTE etc. laufen ohne Probleme. Ein streamen direkt aus den Apps via iPad und Co. ist also nicht nötig, vorausgesetzt der Rechner ist in Griffnähe.

youTube via Chromecast

Lauft super. Filmchen am iPad gesucht, gestartet und mit einem Klick am TV gestreamt. Auch wenn man das iPad zuklappt oder völlig anders verwendet, läuft das Filmchen brav weiter. ACHTUNG: Während dem Stream sollte man keinen anderen Film via youTube starten, da das Töchterchen ansonsten bitter revoltiert, wenn der Mondbär abrupt stoppt und z.B. ein Video-Review über einen neue Kamera am TV erscheint.

Alternativen

Der Raspberry Pie mit Raspbmc ist sehr konfigurationsintensiv und zu fummelig um schnell zu einem Ergebnis zu kommen. Wer Zeit und Lust zum Basteln hat, bitte. Apple-TV werden wir uns wohl erst nach dem Harware-Update dieses Jahr ansehen. Für uns natürlich eine super Alternative, da  alle Geräte bei uns Apfelbasierend sind.

Fazit

Die bisherigen Angebote und Möglichkeiten für den Chromecast sind noch sehr übersichtlich, laufen aber problemlos flott. Das Setup des Chromecast funktioniert einfach und schnell, ebenso das Auffinden des Chromecast im eigenen Netz via Rechner oder iPad: Völlig easy und für jeden der lieber nutzt als fummelt perfekt.

Der kleine HDMI-Stick bekommt von uns eine absolute Kaufempfehlung. Hoffen wir, dass in Kürze viele weitere Tools folgen, die den Chromecast nutzen. Fein wären noch Bilder z.B. von Instagram (z.B. Pictacular) oder Pinterest direkt vom iPad aus zu streamen. Die Synologie-NAS Möglichkeit lokale Inhalte zu streamen gibt es seit dem Update auf das DSM 5.0 auch. Perfekt. Hoffentlich schaffen wir es auch diese Möglichkeiten bald zu testen.

Wer schnell Inhalte vom Tab streamen will kommt am Chromecast zur Zeit nicht vorbei.

Von der Cloud zum Notizbuch – Ein Schritt in die Zukunft

Leuchtturm

Back to the roots – Leuchtturm 1917

Die letzten Wochen schwirrten in meinem Kopf immer wieder ähnliche Gedanken zu Privatsphäre, Cloud- und Online-Diensten, der rasanten Entwicklung der Kommunikationstechnik in den letzten Jahren und wohin die ganze Entwicklung  in vielen, vielen Jahren führen wird. Ich bin schon seit langem überzeugt, dass es in unabsehbarer Zeit einen ordentlichen Kommunikationscrash geben wird. Die Datenleitungen werden zusammenbrechen, Daten werden in großem Maße verschwinden oder ein ähnlicher Daten-Super-GAU droht. Es ist nicht die Frage des ob, sondern nur die Fragen des wann. [Weiterlesen...]

Threes – AAAahhhrrrggghhh………

Threes
Es gibt durchaus Spiele, die ein gewisses Suchtpotenzial haben. Dies ist meist bei leicht zu erlernenden Regeln mit unglaublichen Möglichkeiten. Threes ist so ein hundsgemeines Spiel!

Daher unser Tipp: Finger weg! Nicht kaufen! Es macht süchtig und kostet Euch sehr viel Lebenszeit.

Falls ihr das Spiel dennoch kaufen solltet, bitte um kurze Info, ob ihr meinen Rekord (siehe Bild) schlagen könnt. Ich bin nämlich schon wirklich saugut, wie ich meine.