Asus EeeBook X205 vs. NEW Macbook 12″

Einmal muss ich noch zum Thema lästig werden. Beim gestrigen Sofa-Tippen auf dem kleinen X205, kam mir wieder das Montag präsentierte Apple Macbook 12″ in den Sinn. Die Größen beider Geräte zu vergleichen, wäre interessant, nur so kann ich mir ein Bild des neuen Apfelrechners machen.

Und siehe da:

286 mm x 193.3 mm x 17.5 mm bei 0.98 kg
280 mm x 196.5 mm x 13.1 mm bei 0.92 kg

Das sind nahezu die gleichen Dimensionen. Das hätte ich mir nicht gedacht. Beim Bildschirm sieht die Sache schon ein wenig anders aus:

11.6″ bei 1366 x 768 px
12″ bei 2304 x 1440 px

Diese Unterschiede gehen exponentiell weiter, wenn der Preis betrachtet wird:

229.-
1449.-

Die Akkulaufzeiten sind wieder ähnlich aber SSD-Kapazität und Rechern-Power haben wenig Gemeinsamkeiten.

Das war in aller Schnelle ein Vergleich der Datenblätter.

Was hängen bleibt

Der fast 7-fache Preis! Hui und warum? Ein großer Teil ist Name, gefolgt von Qualität, Wertigkeit und Wiederverkaufswert. Den Asus wird man in wenigen Jahren am Flohmarkt verramschen müssen, während man für das Macbook mit Sicherheit noch einen guten Preis am Gebrauchtmarkt bekommen wird.

Gebrauchswerkzeug oder Statussymbol

Wer nur surft und ein paar Textchen schreibt, kann mit beiden Geräten einwandfrei arbeiten. Wer Power braucht, wird mit dem Apfel wohl glücklicher; Wer einen chaotischen und gewalttätigen Umgang mit Geräten hat, sollte den Asus nehmen. Wenn dieser runterfällt, nicht lange überlegen, einfach einen Neuen kaufen (oder gleich schon zu Beginn zwei). Wer sein Ego im Kaffee Café oder Zug durch den Klapprechner definiert, sollte sein Konto plündern.

Wer schlicht und einfach auf einem wertigen Gerät arbeiten möchte, sei der Rechner aus Cupertino ans Herz gelegt. Die Stilwertung geht auch 2015 eindeutig an Apple.

2 Comments

  1. Habe den Vergleich mit einem Schmunzeln gelesen, bis ich das Ego im Kaffee definieren sollte. Das muss natürlich Café heißen, weil man andernfalls sein Ego genau einmal funktionierend in die schwarze Brühe legen kann.

    Sachlich finde ich die Aussage „wer Power braucht“ fragwürdig.

    Grüße
    Bastian

  2. Das „Ego im Kaffee“ ist wirklich spitze. Danke für den verspäteten Selbstschmunzler.
    Warum fragwürdige Power? Ich kenne die Leistung des Asus aus eigener Erfahrung und habe über die Leistung des neuen Macbook gelesen. Dieser ist zwar selbst kein Athlet, aber im Vergleich sicher deutlich überlegen. Wer schwere Leistung benötigt wird mit beiden Geräten nicht glücklich.
    Danke für den Kommentar.

Comments are closed.